Schulseelsorge

Was ist die Schulseelsorge?

Schulseelsorge wendet sich an alle Menschen, die etwas mit unserer Schule zu tun haben und versteht sie als eine Schulgemeinde.

Schule ist nicht nur ein Lernraum, in dem es um Leistungen geht, sondern auch ein Lebensraum, in dem menschliche Grunderfahrungen gemacht werden (z. B. Gemeinschaft, Freude und Spaß, aber auch Ängste und Traurigkeiten…). Lebens – und Glaubensfragen haben hier auch ihren Platz. Schulseelsorge bezieht die Lebens -und Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler mit ein und begleitet sie im oft stressigen und langen Schulalltag.


Gespräche

Persönliche Gespräche haben ihren besonderen Platz im Rahmen der Schulseelsorge. Wenn schwierige Ereignisse, Krankheiten oder auch das Sterben eines geliebten Menschen Familien überrollen, kann ein Gespräch mit einem nicht zur Familie gehörenden Menschen gut tun und neue Perspektiven geben. Dies gilt für Schülerinnen und Schüler und für Eltern gleichermaßen.


Erfahrungen im religiösen Bereich

Gottesdienste, Meditationsangebote, Tage religiöser Orientierung und gemeinsame aktive Aktionen (z. B. Spendenaktion für Notleidende, Sozialpraktikumstag in der Klasse 7…) ermöglichen Schülerinnen und Schülern, im Schulalltag religiöse Erfahrungen zu machen und sich im Blick auf Werte und Sinn zu orientieren.

 

Schulseelsorge Flyer

 

Ich stehe gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.
G. Brauers (Beauftragte für Schulseelsorge)

Kontakt:
Lehrerzimmer / Raum 304 oder über das Sekretariat der Schule oder per E-Mail an: brauers@fbrs.de