Die Klasse 6b besucht ein Theaterstück

IM NETZ – „Das Internet findet dich überall“

30 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b besuchten am Montag, den 18.03.2019 im Haus der Jugend in Barmen das Theaterstück IM NETZ – „Das Internet findet dich überall“. 

Das Präventionstheaterstück gegen Cybermobbing und Gewalt im Internet thematisierte Gewalt unter Jugendlichen bei WhatsApp, Instagram, TIK TOK und anderen Apps. Dabei ging es um ein Mädchen, Melina, welche ein Smartphone von ihren Eltern geschenkt bekommen hat und schnell die angesagtesten Apps ausprobieren wollte. Dabei kümmerte sie sich nicht um die Nutzungsregeln oder Privatsphäre-Einstellungen der Apps. Sie chattete mit einer unbekannten Person und verschickte Bilder. Diese gerieten in die Hände einer Mitschülerin, Jessy, die Melina schaden wollte. Jessy verbreitete die bearbeiteten Fotos von Melina über die Klassenchats, sodass Melina im Internet von Mitschülerinnen und Mitschülern beleidigt wurde. 

Den vier Schauspielerinnen und Schauspielern gelang es von Anfang an, die Kinder für die Geschichte von Melina zu begeistern. Mit alltagsnahen Situationen, die viele Schülerinnen und Schülern zu Hause und in der Schule täglich erleben, wurden die Kinder für den Gefahren im Internet sensibilisiert. 

Im Anschluss der Vorstellung hatten viele Schülerinnen und Schüler noch Fragen, die sie den Akteuren und dem Regisseur des Theaterstückes stellen konnten. So wurde beispielsweise geklärt, welche Folgen Cybermobbing haben kann und ab wann Mobbing beginnt. Aber auch Fragen zu der Inszenierung, dem schnellen Wechsel der Kostüme sowie der Arbeit „hinter der Bühne“ wurden gekonnt beantwortet. 

Die Klasse 6b war von ihrem Ausflug begeistert und hat die Botschaft des Theaterstückes verstanden: Hilfe holen bei (Cyber-)Mobbing ist kein Verrat!