Gütesiegel Fairtrade School um 2 Jahre verlängert

Gütesiegel Fairtrade School um 2 Jahre verlängert

Die Friedrich-Bayer-Realschule hat alle Kriterien zur Titelerneuerung erfüllt und darf das Zertifikat Fairtrade School nun um weitere zwei Jahre führen. Neben dem Berufskolleg Elberfeld ist die Schule weiterhin die einzige weiterführende Schule in Wuppertal und setzt sich mit ihren vielen aktiven Teilnehmern aus dem Fairtrade–Gremium nun bereits im dritten Jahr für fairen und nachhaltigen Handel ein. Fest etablierte Aktionen sind inzwischen Selbstläufer: faire Produkte am langen Elternsprechtag, bei den Feierlichkeiten der Abschlussfeiern der zehnten Jahrgangsstufe, bei dem Willkommensnachmittag der neuen Fünftklässler, am Kiosk, bei der jährlichen Valentinstag-Rosenaktion. Auch im Unterricht wird der Faire Handel in verschiedenen Fächern fokussiert. Als sportbetonte Schule gibt es eine große Anzahl fair gehandelter Bälle. Weitere zahlreiche Aktionen wie „Coffee Fairday“, Schokoverkostungen und Stadtrallyes werden regelmäßig mit den Schülerinnen und Schülern durchgeführt, um sie für dieses Thema zu sensibilisieren.

Unser Foto entstand bei der Übergabe der Urkunde durch Dr. Ulrike Giebeler zusammen am Tag der Valentinstag-Rosenaktion mit fairen Rosen unserer Schülervertretung am Freitag, den 19.02.2016 (Foto: Meinhard Koke/Cronenberger Woche)

Alida Aden und Stefanie Thielen-Schroeder (Administration Fairtrade School), Michael Kupferschmidt und Michael Krauskopf (SV-Lehrer)

Auch nachzulesen bei: http://www.cronenberger-woche.de/media/2016/03/Seite-6.pdf

fbr_fairtrade_2016

Foto: Cronenberger Woche