Sportbetonte Schule

WIR ERMÖGLICHEN SPORTKARRIEREN!

Die sportbetonte Friedrich-Bayer-Realschule lebt diesen Ansatz, denn Leistungssport neben der Schule ist machbar.

Die FBRS bietet:

  • optimale infrastrukturelle Voraussetzungen
  • ‚Sportkarriere made in Wuppertal‘ durch transparente Übergangsmöglichkeiten von und zu regional kooperierenden Bildungs- sowie Wirtschaftspartnern
  • leistungssportliche Vereins-und Verbandskooperationen
  • Talentsichtung und Talentförderung im Verbundsystem Schule-Leistungssport in NRW
  • Ganztagsbetreuung/Teilzeitinternat
  • ein leistungssportorientiertes Sport- und Fußballklassenprofil
  • gezielte individuelle Förderung und sportwissenschaftliche Beratung

 

SPORTKARRIERE MADE IN WUPPERTAL

Nachhaltigkeit und Professionalisierung im Sport macht Jugendarbeit in Form der strukturierten Talentsichtung und Talentförderung erforderlich. Dieser Aufgabe zeichnet sich die sportbetonte Friedrich-Bayer-Realschule im Verbundsystem Schule-Leistungssport in NRW verantwortlich. Unterschiedliche Teilaspekte im Verlauf der Entwicklung eines jungen Schülers und Athleten müssen in Einklang gebracht werden, Synergieeffekte müssen geschaffen werden.

Wir bündeln den Wuppertaler Spitzensport unter einem Dach! Mit unseren Kooperationspartnern aus Bildung und Wirtschaft verfolgen wir als Schule das Ziel, ein Teil der erfolgreichen Entwicklung eines talentierten Kindes von der Grundschule bis ins Studium oder den Beruf zu sein. Der Fokus liegt auf dem Ausbau und der Intensivierung von Kooperationen mit Vereinen/Grundschulen/weiterführenden Schulen sowie der Bergischen Universität Wuppertal als Partnerhochschule des Spitzensports in unseren Schwerpunktsportarten sowie der Entwicklung von Talentstützpunkten.

Über entsprechend sportartspezifisch koordinierte Talentsichtungsgruppen kommen bereits Grundschüler qualifiziert betreut und spielerisch in Kontakt mit einer Sportart, können die Entwicklung in weiterführenden Trainingsgruppen und Pflicht-AGs an der FBRS vertiefen und parallel Vereinstrainingsgruppen besuchen. Der Sportunterricht wird optional mit Vereinstrainern an Trainingspläne angepasst, Vereins- oder Kadermaßnahmen können in Absprache während der Unterrichtszeit wahrgenommen werden. Ergänzend zum durchgängig 4-stündigen Sportunterricht besteht für Sportklassenschüler von der 5. bis zur 8. Klasse die Teilnahmepflicht an einer 2-stündigen Differenzierung in unseren Schwerpunktsportarten bzw. an einer Sporthelferausbildung. 25 % des Unterrichts der Sportklassen widmet sich der allgemeinen Athletikschulung. Die Möglichkeit der sportwissenschaftlichen Beratung zum Beispiel im Hinblick auf Ernährung/Trainingsplanung oder aber auch physiotherapeutische bzw. medizinische Kooperationsangebote ergänzen das Angebot der individuell sportspezifischen Förderung. Im Zuge dieser Entwicklung stellt sowohl der leistungsorientierte Sportunterricht an der FBRS mit somit insgesamt 6 Schulstunden, als auch die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern eine leistungsfördernde Ergänzung zum Vereinssport dar!

Die notwendige pädagogische Unterstützung in defizitären Bereichen wird an der FBRS ergänzend zum Unterricht im Rahmen des offenen Ganztags, innerhalb des Teilzeitinternats sowie durch individuelle Hausaufgabenbetreuung und koordinierte Nachhilfe gewährleistet.

 

SPORTLICH VON DER REALSCHULE AN DIE UNIVERSITÄT

Nach Beendigung der Klasse 10 besteht die Möglichkeit bei entsprechender Qualifikation die gymnasiale Oberstufe unseres Nachbarn und Kooperationspartners des Carl-Fuhlrott-Gymnasiums (CFG) zu besuchen. Das CFG bietet entsprechende Vorbereitungskurse und ab dem Schuljahr 2014/15 einen Sport Leistungskurs an.  Für die betreffenden Schüler hat diese Entscheidung viele Vorteile. Es werden keine räumlichen Veränderungen notwendig, Freundschaften bleiben bestehen und Vereinstrainingszeiten müssen nicht angepasst werden. Die letzten Erfahrungen zeigen zudem, dass Schüler der FBRS, die auf diesem Weg den Übergang an das CFG vollzogen und den Weg zum Abitur in 9 anstatt 8 Jahren gewählt haben, regelmäßig zu den erfolgreichsten Abiturienten zählen.

Im Anschluss an die schulische Laufbahn bietet weiterführend die Bergische Universität Wuppertal als Partnerhochschule des Spitzensports ihren Studenten die Möglichkeit Leistungssport und Studium in Wuppertal erfolgreich zu kombinieren.

Eine langfristig und nachhaltig erfolgreiche ‚SPORTKARRIERE MADE IN WUPPERTAL‘ mit dem Ziel sowohl Training und Bildung in Einklang zu bringen, als auch Spitzensport in Wuppertal zu leisten, ist möglich. Die Zielsetzung der Friedrich-Bayer-Realschule ist es, ein prägender Wegbegleiter in dieser Entwicklung ihres Kindes zu sein.

 

INFRASTRUKTUR DER FBRS:

  • optimale Verkehrsanbindung mit dem Auto und im ÖPNV
  • das Schwimmsportleistungszentrum mit olympischem 50 m-Becken, 25 m-Lehrschwimmbecken, Kraftraum, Gymnastikraum, Seminarräumen, Ruheraum, Sauna
  • zwei komplett ausgestattete dreifach Sporthallen, ein Gymnastikraum, ein Seminarraum
  • Außenanlagen: Zwei Hartgummi Freiplätze, ein Ascheplatz, eine Aschelaufbahn, zwei Basketballfelder, vier Tischtennisplatten, mehrere Waldlaufstrecken unmittelbar an das Schulgelände angrenzend, Fitness-Parcours
  • Sportanlagen der kooperierenden Sportvereine
  • Schul-Mensa

und vieles mehr.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an focke@fbrs.de