Schnellste Realschule in NRW - Toller Erfolg im Schwimmen für die Jungen der Friedrich-Bayer-Realschule

Schnellste Realschule in NRW – Toller Erfolg im Schwimmen für die Jungen der Friedrich-Bayer-Realschule

Die Jungen der WK II (Jg. 98-01) gingen als dritte aus dem Vorkampf ins Rennen.

Schon im Vorfeld gab es einige Hürden zu überwinden, da sich vier Schüler der Sportklasse auf Klassenfahrt zum Windsurfen in Elburg (NL) befanden. Dank der Hilfe einer Mutter konnten die Schüler morgens nach Wuppertal gebracht werden und wurden dann am Nachmittag wieder zurück gefahren. Vielen Dank dafür!

Der Wettkampf lief sehr gut, trotz Schlafmangels, konnten viele Steigerungen im Vergleich zum Vorkampf verzeichnet werden. Leider unterlief den Schwimmern bei der 4x50m Lagenstaffel ein Fehler (die vorgeschriebene Reihenfolge wurde nicht eingehalten) und so wurde die Staffel disqualifiziert.

Zum Glück sieht das Reglement vor, dass die Staffel in der gleichen Besetzung am Ende wiederholt werden darf. Alle Kräfte wurden nochmals mobilisiert und die Staffel schwamm nur 4/100 langsamer.

Somit rechneten wir uns einen 2. Platz aus. Die Enttäuschung war riesengroß, als dann der 4. Platz verkündet wurde. Anscheinend hatte man vergessen die Punkte der nachgeschwommenen Staffel zu addieren. Vor Ort konnte dies leider nicht mehr geklärt werden.

Jetzt aber ist es offiziell: Die Jungen der Friedrich-Bayer-Realschule erreichten den 2. Platz im Landesfinale 2015.

Am Erfolg beteiligt waren: Dominik Ballauf (7a), Lukas Fürth, Felix Kappe, Leon Kaffsach, Arne Könekamp (alle 8a), Till Mayer-Figge (9a), Julius Chur (9c), Max Jotzo (9e), Dylan Schiemann (10a)

Andrea Janssen