Aktuelle Meldungen des Schulministeriums

Aktuelle Meldung vom 08.06.2020

Liebe Mitglieder der Schulgemeinde der Friedrich-Bayer-Realschule,

durch die vielen Änderungen, die es schulrechtlich in diesem Schuljahr wegen der Corona Pandemie gegeben hat, mag der ein oder andere vielleicht ein wenig den Überblick verloren haben. Neben der Möglichkeit, sich jederzeit bei einer unserer Lehrkräfte oder der Schulleitung beraten zu lassen, hat das Schulministerium Nordrhein Westfalen eine sehr gute Internetseite zusammengestellt, auf der Ihre und Eure Fragen allumfassend beantwortet werden. Dabei geht es u. a. um die Themen Versetzung, Zeugnisse und Nachprüfungen…etc.

Diese Seite finden Sie unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Ältere Beiträge zum Thema:

Vom 21. März 2020:

Liebe Schulgemeinde der Friedrich-Bayer-Realschule,

seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an.

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann.

Ab dem 23. März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Sollten Sie aufgrund dieser Veränderung nun einen Betreuungsbedarf an der FBR anmelden, können Sie dies werktags zwischen 8.00 und 14.00 Uhr unter 0202-5635134 machen. Sie erreichen in diesen Zeiten immer ein Mitglied der Schulleitung (ggf. müssen Sie länger klingeln lassen, da Frau Köster nicht arbeiten darf und wir uns die Gespräche „heranholen“ müssen).

Nach der telefonischen Kontaktaufnahme und Anmeldung Ihres Kindes für den Betreuungsfall, müssen Sie bitte zwei Dokumente schriftlich ausfüllen und uns per E-Mail zukommen lassen ( E-Mail Adresse: friedrich-bayer-realschule@stadt.wuppertal.de). Das eine Dokument beinhaltet die genauen Tage und Betreuungszeiten für Ihr Kind und das andere Dokument ist eine Bestätigung des Arbeitgebers, dass Sie in einem Bereich der sog. kritischen Infrastrukturen arbeiten.

Beide Dokumente finden Sie hier:

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche und wenn es gar keine Alternative gibt, in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

In den Schulen wird die erweiterte Notbetreuung durch Lehrkräfte des Landes und Personal der Ganztagsbetreuung im Rahmen der tarifrechtlichen Bestimmungen geleistet. Über den Einsatz der Lehrkräfte für die erweiterte Notbetreuung entscheiden die Schulleitungen.

Ich bitte Sie mit Blick auf die Gesundheit Ihrer Kinder auch weiterhin nur im wirklich alternativlosen Fall davon Gebrauch zu machen. Bisher haben Sie alle Möglichkeiten ausgeschöpft und kein Kind wurde bei uns betreut. Dafür noch einmal ein ganz großes Dankeschön! Oberste Prämisse ist nach wie vor das Durchbrechen der Infektionsketten und das damit verbundene Eindämmen der Ausbreitung.

Bleiben Sie gesund,

Ihr Marcus Dätig

Ältere Beiträge zum Thema:

Schulschließung wegen dem Corona Virus

Information von Sonntag 15.03.2020, 19:45 Uhr

Aktuelle Informationen sind gerade als Elternbrief an die Klassenpflegschaftvorsitzenden versendet worden.

Information von Freitag 13.3.20, 15.30 Uhr

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. …

ÜBERGANGSREGELUNG:

Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.2020) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit ,voraussichtlich zwischen 8.00 und 13.00 Uhr, eine Betreuung sicher. … “

Diese Mitteilung versandte das Schulministerium am Mittag des 13.03.2020. Weitere Informationen werden folgen. Dazu zählt auch die Information, wie wir Ihren Kindern über unsere Austauschplattform I-Serv, ab Mittwoch Unterrichtsmaterialien für die Bearbeitung in der unterrichtsfreien Zeit zukommen lassen werden.

Achten Sie bitte auf einen aktuellen E-Mail Verteiler in ihren Klassen. Ich werde die Klassenpflegschaftsvorsitzenden ihrer Klassen bei Bedarf mit weiteren Informationen versorgen. 

Die Schulleitung der FBR.