„Smart sein“ lohnt sich dreifach

1oo Euro für die Klassenkasse – darüber freute sich die Klasse 7b, als sie am 1. Juli 2019 von Frau Rath (Suchtberatung Wuppertal) und Frau Hübner (AOK) den Preis für den Kreativwettbewerb von Be smart – don‘t start in der Schule überreicht bekam. Letzterer ist der bundesweite Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen.

Ausgezeichnet wurden die Siebtklässler für ihre Poster-Rallye „Rauchen stinkt uns“, die von Mitte April bis Mitte Mai im Schulgebäude Schüler und Schülerinnen dazu aufforderte, sich mit dem Thema „Rauchen“ auseinanderzusetzen.

Auf den pinkfarbigen Plakaten wurde meist ein Organ in Szene gesetzt, welches sich in Form eines lustigen Cartoons über die Folgen des Rauchens beschwerte. Durch einen zugehörigen Infotext konnte man Hintergründe zum Thema erfahren. Anreiz dazu bot ein Wettbewerb, den die 7b ihrerseits ausgerufen hatte. Alle Klassen 5 bis 7 erhielten Teilnehmerkarten, die richtig ausgefüllt tolle Gewinne versprachen. Die Gewinner wurden anschließend per Los ermittelt – und kamen wirklich zufälligerweise alle aus der 5a. Benjamin und Leon wurden eine Woche lang mit leckeren Pausengetränken versorgt. Als attraktiven Hauptpreis ergatterte Nico einen Gutschein für den Trampolin-Park in Wuppertal.

Ihren eigenen Gewinn möchte die Klasse gerne auf ihrer Klassenfahrt im September „verbraten“. Vielleicht in einer coolen Beach Bar am Nordseestrand? Hoffentlich zuckerfrei und vitaminreich!!!

Zu guter Letzt: Nicht nur die Sach- und Geldpreise sind ein Gewinn, sondern vor allem die Entscheidung, nicht zu rauchen!!! Be smart – don’t start!

Alexandra Schuffenhauer